Melanie Mai - Operations Improvement Manager

Wie können wir Ihnen helfen?

Möchten Sie mehr über Stora Enso erfahren?

Wie können wir Ihnen helfen?

Senden Sie uns eine Nachricht
Suchen Sie hier nach Kontakten
Suchen Sie einen Job bei Stora Enso
Arbeiten bei Stora Enso

Melanie startete ihre Karriere bei Stora Enso in Ybbs am Empfang im Mai 2014 und arbeitete sich mit der Zeit auf die Position der Operations Improvement Managerin (Lean Production Managerin). Zuerst übernahm sie das operative Datenmanagement, dann entwickelte sie sich weiter und wurde ein Teammitglied für die Implementierung eines PMO in Wood Products Division.

Dazu machte sie eine Projektmanager-Ausbildung und war anschließend verantwortlich für das Datenmanagement und für die internen Projekt Manager Trainings. Später kam die Gelegenheit, als Mitglied im österreichischen Controlling Team zu arbeiten, und Anfang 2021 hat sie ihre jetzige Position übernommen. „Meine persönliche Entwicklung während der letzten Jahre sehe ich als meinen größten Erfolg bei Stora Enso und das hiermit verbundene Vertrauen der Werksleitung“, kommentiert Melanie den Schwung in ihrer Karriere.

„Jetzt bin ich dafür zuständig, die Prozesse stetig zu verbessern, Standards zu entwickeln und auch Ideen der Mitarbeiter weiterzuentwickeln. Neben den vielen administrativen Tätigkeiten verbringe ich auch viel Zeit in der Produktion, um direkt vor Ort die Ideen der Mitarbeiter zu sammeln. Meist stehen aber auch viele Meetings auf dem Plan. Momentan bin ich als Implementation Managerin für das Mill Change Programm in Ybbs tätig“, erklärt Melanie und fügt hinzu: „Ich habe bei Stora Enso einen Job gefunden, der mich stets fordert, wo ich selbst öfters über meinen Schatten springen muss, wo ich aber auch weiß, dass ich immer Unterstützung bekomme.“

Ihr Tagesablauf ändert sich oft und in der Regel sind ihre Arbeitstage sehr abwechslungsreich. „Die Arbeit ist nicht eintönig und man hat bei Stora Enso immer wieder die Möglichkeit, neue Bereiche kennen zu lernen. Es gibt die fachspezifischen Holzbereiche, jedoch auch diverse andere Bereiche wie Projektmanagement usw. Das breitgefächerte Aufgabengebiet macht die Arbeit ebenfalls sehr viel spannender, man kann sich ständig weiterbilden, entwickeln und wird dabei nie gebremst. Man kann reisen, andere Werke und damit viele neue KollegInnen kennen lernen“, lobt Melanie. „Ich schätze auch die internationale Zusammenarbeit, die Gemeinschaft, die guten Beziehungen mit den Chefs und verschiedenen Teams. Ich hatte nie negative Erfahrungen. Jedes Team hat mir von Anfang an das Gefühl gegeben, dass man dazugehört und man geschätzt wird.“

Aufgrund ihrer vielfältigen, positiven Erfahrungen bei Stora Enso, kann sie sich starkt mit dem Arbeitgeber identifizieren: „Ich fühle mich sicher auf meinem Arbeitsplatz und dies ist in der jetzigen Zeit nicht selbstverständlich,“ argumentiert sie ihren Standpunkt.

Melanie Mai

Operations Improvement Manager

Quicklinks